Brand einer Baumaschine

(jf) Heute wurde um 16:40 Uhr die Feuerwehr Behringersdorf zum Brand einer Baumaschine an der Bundesstraße B14 in Richtung Rückersdorf alarmiert.

Da die hochwertige Maschine bereits nach kürzester Zeit im Vollbrand stand, wurde zunächst die Feuerwehr Rückersdorf zur Unterstützung alarmiert.

Vermutlich auf Grund der enormen Rauch- und Hitzeentwicklung wurde ein Übergreifen auf ein angrenzendes Wohnhaus befürchtet. Einige Meldungen, die sich glücklicherweise als nicht zutreffend herausstellten, sprachen bereits von einem Brand am Gebäude, weshalb auch wir dazu alarmiert wurden.

Fünf Trupps unter Atemschutz nahmen massive Schaumangriffe vor. Durch die vorherigen Grabarbeiten, die mit der Maschine durchgeführt wurden, gestaltete sich das Vorankommen teils schwierig, teils auch gefährlich, denn unter dem Schaumteppich waren Bohrlöcher und Furchen nicht mehr erkennbar.

Wir stellten die Wasser-, Schaum- und Bindemittelversorgung sicher und unterstützten bei der Verkehrsabsicherung bei der notwendigen, mehrstündigen Vollsperre der B14.

Das Feuer konnte aber in relativ kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurde die total zerstörte Maschine weiter heruntergekühlt, mit Öl und Hydraulikflüssigkeit kontaminierte Löschmittel wurden mittels Auffangbehältern abgesaugt und gesammelt.

Ursächlich dürfte ein technischer Defekt an der Maschine gewesen sein. Der Schaden – allein an der Maschine selbst - soll bei ca. 750.000 Euro liegen.


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 5. Juli 2018 16:40
Einsatzdauer 4,5h
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Löschgruppenfahrzeug LF 20
GW Logistik
Alarmierte Einheiten Kreisbrandinspektion
FF Behringersdorf
FF Rückersdorf
FF Schwaig
FF Lauf