Verkehrsunfall auf BAB A3

(jf) Ein nicht alltäglicher Anblick bot sich uns heute beim Eintreffen an einer Unfallstelle auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Passau in Höhe der Abfahrt zur BAB A9.

Zu diesem Verkehrsunfall mit zunächst unklarer Lage waren wir heute in der Mittagszeit alarmiert worden.

Ein PKW war alleinbeteiligt zunächst mit der linken Fahrzeugfront auf den Fahrbahnteiler geprallt und dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Das Fahrzeug schlitterte zunächst über die flache Böschung, bevor es sich senkrecht an einem Baum aufstellte und an diesem zum „Stehen“ kam.

Da der Boden an der Stelle relativ weich war, wurde das Fahrzeug abgebremst. Glücklicherweise kam es auch nicht zu einem Überschlag.

Der Fahrer konnte mit Hilfe eines Ersthelfers das Fahrzeug verlassen und wurde von uns bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Dieser stellte Verletzungen, u.a. an der Hand fest und entschied sich für eine Einlieferung in ein Krankenhaus.

Zusammen mit den Kameraden aus Röthenbach übernahmen wir die Absicherung der Unfallstelle. Da auch keine Betriebsstoffe ausliefen, konnten wir die Einsatzstelle schließlich an die Polizei übergeben und wieder einrücken.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 18. Januar 2019 13:07
Einsatzdauer 2,0h
Fahrzeuge Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Rüstwagen RW
Alarmierte Einheiten FF Schwaig
FF Röthenbach
Rettungsdienst
Polizei