Kleintierrettung – Katze auf Baum

(jf) Heute Abend wurden wir erneut zur gleichen Örtlichkeit alarmiert, von der uns bereits heute früh das Stichwort „Katze auf Baum“ gemeldet wurde, der Mitteiler aber nicht mehr vor Ort war, um uns exakt beschreiben zu können, wo genau sich die Katze befindet und wir auch kein „jammerndes“ Tier hören konnten.

Nun war es für uns eine große Hilfe, dass der Anrufer an der Einsatzstelle anwesend war und es war deutlich einfacher, den „Klettermaxe“, der sich bereits seit Mittwoch auf dem Baum befinden sollte, mit der Drehleiter ausfindig zu machen.

Es folgten zunächst ein paar sportliche Einlagen von Ast zu Ast, denn in einen Rettungskorb steigt eine Katze von Welt schließlich nicht jeden Tag. Vielleicht wollte sie aber einfach vor dem Einsteigen wissen, wie sicher der Drehleitermaschinist sein Gerät bedienen kann und wie fit die Besatzung des Korbes ist.

Katzentypisch folgte sie dann in den Armen eines Kameraden doch ihrem Kuschelbedürfnis und genoss die Fahrt gen Boden, um sich dann aber etwa 1m vor Erreichen desselben mit einem beherzten Sprung in den Frühlingsabend zu verabschieden.

Das Team kann noch so gut sein - eine Katze hat eben ihren eigenen Kopf!


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 22. März 2019 17:27
Einsatzdauer 0,5h
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug MZF
Drehleiter DLA K 23/12