Schwerer Verkehrsunfall auf BAB A3

(jf) Heute wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Behringersdorf mit dem Stichwort „VU mit LKW, Person eingeklemmt“ alarmiert.

Auf der BAB A3 ereignete sich in Fahrtrichtung Würzburg kurz vor der Anschlussstelle Nürnberg-Nord ein schwerer Verkehrsunfall, an dem zwei LKW und ein PKW beteiligt waren. Ein LKW war dabei unter anderem auf einen PKW und im Anschluss auf den Anhänger eines weiteren LKW aufgefahren.

Der PKW schleuderte nach links an die Mittelleitplanke, während die beiden beschädigten LKW auf der rechten Spur zum Stehen kamen.

Schnell stellte sich heraus, dass die Fahrerin des schwer beschädigten PKW zwar nicht eingeklemmt, jedoch auf Grund der Verformung des Fahrzeuges in diesem eingeschlossen war und sich nicht selbst befreien konnte.

Glücklicherweise befanden sich keine Insassen im stark deformierten Bereich der Rückbank.

Die Kameraden aus Behringersdorf übernahmen sofort die schonende Rettung der schwer verletzten Patientin, so dass diese schnell an den Rettungsdienst übergeben und in eine Klinik verbracht werden konnte.

Wir übernahmen zum einen die rückwärtige Absicherung der Einsatzstelle und unterstützen mit schwerem Hebegerät („Büffelheber“) unseres Rüstwagens bei der Freilegung von Teilen des Anhängers des vorderen LKW, die unter das Zugfahrzeug geschoben worden waren.

Nach Eintreffen der Abschleppdienste und der Reinigungsfahrzeuge konnten wir die Einsatzstelle an Polizei und Automeisterei übergeben und rückten wieder ein.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten konnte der Verkehr bis auf wenige breite LKW auf der Standspur vorbeigeleitet werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 26. März 2019 10:07
Einsatzdauer ca. 2,0h
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug MZF
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Rüstwagen RW
Gerätewagen Logistik GW-L
Verkehrsicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten FF Behringersdorf
FF Schwaig
Kreisbrandinspektion
THW Nbg.-Land