Falschfahrer verursacht auf der A3 schweren Unfall

(jf) Heute Nachmittag ereignete sich auf der BAB A3 in Höhe des AK Nürnberg ein schwerer Verkehrsunfall, zu dem wir zunächst mit der Meldung „Person eingeklemmt“ alarmiert wurden.

Noch im Gerätehaus erhielten wir die Meldung, dass dies nicht zutreffend ist, also keine Person eingeklemmt ist, dennoch war für uns besondere Eile geboten, denn nun lautete die Information „laufende Reanimation“.

Bei Eintreffen an der Unfallstelle, die wir durch eine einigermaßen gut gebildete Rettungsgasse zügig anfahren konnten, stellte sich die Lage so dar, dass drei schwer beschädigte Fahrzeuge und ein aufgefahrener PKW auf der linken und mittleren Fahrspur standen. Die Trümmer waren über die Fahrspuren verteilt.

Bei einem lebensgefährlich Verletzten waren bereits lebensrettende Sofortmaßnahmen, zunächst durch Ersthelfer, dann durch den Rettungsdienst, durchgeführt. Die Rettungssanitäter der FF Schwaig unterstützten abwechselnd, was gerade auf Grund der großen Hitze zwingend erforderlich war.

Die Verletzungen des Patienten waren jedoch so schwer, dass er nicht mehr wiederbelebt werden konnte und noch am Unfallort verstarb.

Der tödlich verunglückte war mit seinem PKW vermutlich (gem. VPI Feucht) am Parkplatz Ludergraben falsch auf die BAB A3 in Richtung Nürnberg aufgefahren und am AK Nürnberg zunächst mit einem Lieferwagen kollidiert.

Nachdem dieser ihn etliche Meter vor sich hergeschoben hatte, kamen beide Fahrzeuge zum Stehen. Ein weiterer PKW erkannte die Wracks nicht rechtzeitig und krachte in die Unfallstelle. Schließlich fuhr noch ein weiterer PKW auf.

Auch da zunächst die Hinzuziehung eines Sachverständigen im Raum stand, musste die Autobahn voll gesperrt werden. Die parallel verlaufende Fahrspur der A3 wurde ebenfalls gesperrt um Gaffern entgegenzuwirken.

Bei unserer Ableitung des Verkehrs mussten wir uns leider von einigen Autofahrern übelste Beschimpfungen anhören. Diese sollten sich glücklich schätzen, dass sie über eine Klimaanlage verfügten - wir versuchten bei gut 40° ein Menschenleben zu retten…


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 3
Einsatzstart 25. Juli 2019 15:24
Einsatzdauer ca. 2,5h
Fahrzeuge Kommandowagen KdoW
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Rüstwagen RW
Gerätewagen Logistik GW-L
Verkehrsicherungsanhänger VSA