Kleinbrand in Malmsbach

(jf) Gerade, als wir mit dem Abbauarbeiten nach unserem Floriansfest (Bericht folgt) begonnen hatten, wurden am gestrigen Abend unsere Funkmeldeempfänger ausgelöst. So konnten einige noch anwesende Gäste sogar noch eine „Live-Alarmierung“ erleben.

Alarmiert wurden wir mit der Meldung „Brand einer Freifläche – klein“ in die Mustleitenstraße.

Bei unserem Eintreffen stellten wir keinen Flächenbrand, sondern einen mittelgroßen, qualmenden Haufen, bestehend aus Totholz und Gartenabfällen, fest.

Ein Trupp ging sofort mit dem Schnellangriffsschlauch unseres Löschgruppenfahrzeugs vor. Dabei wurde dem Wasser ein geringer Prozentsatz Schaummittel zugesetzt. Dies erfolgt, um ein verbessertes Eindringen des Löschwassers in das Brandgut zu erreichen (Netzmittel).

Der Rest der Mannschaft übernahm mit Harken und Heugabeln „bewaffnet“ das Auseinanderziehen des Haufens, um alle Glutnester zu erreichen und abzulöschen.

Ein Übergreifen auf angrenzende Wiesen und Sträucher konnten wir verhindern.

Sehr hilfreich war ein vom Eigentümer organisierter Radlader. Dieser erleichterte die Löscharbeiten erheblich - schließlich zeigte die Wärmebildkamera schnell keine Auffälligkeiten mehr, so dass wir wieder einrücken konnten.


Einsatzart Brand
Alarmierung B 1
Einsatzstart 27. Juli 2019 18:45
Einsatzdauer ca. 1,0h
Fahrzeuge Kommandowagen KdoW
Löschgruppenfahrzeug LF 20