Schwerer LKW-Unfall am Kreuz Altdorf

(jf) Heute gegen 9:30 Uhr ereignete sich am Autobahnkreuz Altdorf ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten LKW.

Lautete die erste Meldung bzw. Alarmierung noch „Verkehrsunfall mit LKW – Person eingeklemmt, vermutlich Rauchentwicklung/Brand“, stellten die zuerst eingetroffenen Einsatzkräfte fest, dass glücklicherweise niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war, binnen kurzer Zeit standen aber zwei der verunfallten LKW in Vollbrand.

Auf Grund des Lagebildes und der Tatsache, dass die Löschwasserversorgung auf oder an Autobahnen nur eingeschränkt vorhanden ist, wurden zur Unterstützung wasserführende Fahrzeuge aus Lauf, Röthenbach, Altdorf und Winkelhaid nachalarmiert.

Unter schwerem Atemschutz wurde unter anderem durch Stoßtrupps der FF Schwaig, FF Röthenbach und FF Altdorf ein umfangreicher Löschangriff mit mehreren Schaumrohren vorgenommen.

Die anschließenden Nachlöscharbeiten und Kontrollen mit der Wärmebildkamera waren auf Grund der Größe der Einsatzstelle und der enormen Hitzeentwicklung langwierig.

Nach unseren Erkenntnissen wurde nur einer der LKW-Fahrer verletzt.

Während der Löscharbeiten musste die BAB A3 – auch auf Grund der enormen Rauchentwicklung – in beiden Richtungen gesperrt werden.

Die Aufräumarbeiten, Bergung der LKW und Reparaturen am beschädigten Belag der Fahrbahn werden sich sicher noch einige Zeit hinziehen.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 4
Einsatzstart 4. März 2020 09:33
Einsatzdauer ca. 3,0h
Fahrzeuge Kommandowagen KdoW
Mehrzweckfahrzeug MZF
Rüstwagen RW
Löschgruppenfahrzeug LF 20
Gerätewagen Logistik GW-L
Verkehrsicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten FF Schwaig
FF Röthenbach
FF Lauf
FF Altdorf
FF Winkelhaid
THW N-Land
Polizei, Rettungsdienst, ELRD