Verkehrsunfall auf der BAB A3 – auslaufender Kraftstoff

(jf) Heute Mittag ereignete sich auf der BAB A3 Nürnberg-Würzburg ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW.

Um 13:16 Uhr wurden wir zusammen mit der @Feuerwehr Behringersdorf alarmiert, da an der Unfallstelle kurz nach der Auffahrt Behringersdorf offensichtlich Kraftstoffe austraten.

Während die Kameraden aus Behringersdorf den Brandschutz sicherstellten und auslaufende Betriebsmittel und Kraftstoffe gebunden wurden, sicherten wir mit unserem Verkehrssicherungsanhänger und Absperrmitteln die Einsatzstelle ab.

Unser „Vorwarner“ informierte die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig über die Gefahrenstelle.

Bis die Fahrzeuge des Rettungsdienstes die Verletzten versorgt bzw. abtransportiert hatten, konnte der Verkehr nur über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Da alle drei beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese durch unterschiedliche Abschleppfahrzeuge abtransportiert werden, was leider viel Zeit in Anspruch nahm, auf die die Feuerwehr vor Ort keinen Einfluss hatte.

Nach gut zweieinhalb Stunden konnte schließlich auch die linke Fahrspur wieder freigegeben werden. Der Stau, der sich mittlerweile bis zum AK Altdorf erstreckte, löste sich aber zügig auf.

Aus unserer Sicht ärgerlich war, dass sich mehrere LKW-Fahrer entschlossen, ihre Fahrzeuge auf Grund des Erreichens der „Pflicht-Ruhezeit“ im Bereich unserer Absperrmittel abzustellen und die Absicherung dadurch mindestens teilweise verdeckten.

Nach Rücksprache mit der Polizei lag hier ein Rechtfertigungsgrund für die geringfügige(!) Überschreitung der Lenkzeit vor, d.h. die LKW-Fahrer wurden zur Weiterfahrt aufgefordert.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung ABC KRAFTSTOFF
Einsatzstart 26. Mai 2021 13:16
Einsatzdauer ca. 2,5h
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug MZF
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Gerätewagen Logistik GW-L
Verkehrsicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten FF Behringersdorf
FF Schwaig
Polizei
Rettungsdienst (RTW, KTW, NEF, ELRD)