"Einsatzrückblick" 2018

3. Januar 2019
Jahresrückblick

Im vergangenen Jahr musste Ihre Feuerwehr Schwaig insgesamt 96 Einsätze bewältigen.

Dies entspricht einem erfreulichen Rückgang von fast 12% gegenüber 2017 (109 Einsätze), dennoch wurden wir wieder vor die unterschiedlichsten Aufgaben gestellt. 18 Mal wurden wir nachts in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr, 21 Mal an Wochenenden und 2 Mal an Feiertagen alarmiert.

Wie bereits in den Vorjahren geht das „klassische Löschen von Bränden“, das man früher mit dem Bild der Feuerwehr verbunden hat, immer mehr zurück und die technische Hilfeleistung steht bei den Aufgaben immer mehr im Vordergrund. 75% unserer Einsätze im letzten Jahr bestanden aus technischen Hilfeleistungen, die meisten davon mussten bei Verkehrsunfällen bewältigt werden. Leider waren im vergangenen Jahr zwei schwere Autobahnunfälle darunter, bei denen insgesamt vier Todesopfer zu beklagen waren, darunter der tragische Unfall auf der BAB A3 im Juli, bei dem eine Mutter und ihre Tochter verbrannten und eine weitere Unfallbeteiligte kurze Zeit später verstarb.

Bei unseren Einsätzen wurden 22 Personen betreut bzw. versorgt, 15 Personen gerettet, davon 4 über unsere Drehleiter. Eine Person wurde hilflos vorgefunden, 2 Personen wurden tot geborgen, 2 waren bereits verstorben (z.B. bei Wohnungsöffnungen). Bei First Responder Einsätzen wurden 2 Personen gerettet, bei 2 war keine Rettung mehr möglich.

Im Detail waren die Einsätze wie folgt verteilt:

 

2018

2017

+/-

Brände / ausgelöste Brandmeldeanlagen:

19

19,79%

18

16,51%

5,56%

Brände von oder in Gebäuden

2

2,08%

 

 

 

Brände von Fahrzeugen oder Maschinen    

7

7,29%

 

 

 

Wald- und Flächenbrände

5

5,21%

 

 

 

Ausgelöste Rauchwarnmelder / Brandmeldeanlagen

3

3,13%

 

 

 

Brandnachschauen

2

2,08%

 

 

 


Technische Hilfeleistungen:

73

75,00%

87

79,82%

-16,09%

Verkehrsunfälle und Verkehrsabsicherungen

27

28,13%

 

 

 

Beseitigen von Hindernissen, wie z.B. Sturmschäden

8

8,33%

 

 

 

Unterstützungen für den Rettungsdienst

4

4,17%

 

 

 

Tür-/Wohnungsöffnungen

8

8,33%

 

 

 

Aufzugsöffnungen

1

1,04%

 

 

 

Ausgelaufene Betriebsstoffe

10

10,42%

 

 

 

Wasserschäden

6

6,25%

 

 

 

Hilflose Personen in Wohnung

2

2,08%

 

 

 

Personenrettungen über Drehleiter

2

2,08%

 

 

 

Tierrettungen

1

1,04%

 

 

 

Gasausströmung oder -geruch

2

2,08%

 

 

 

Wespen mit Gefahr für Personen

2

2,08%

 

 

 


First Responder und Sonstige:

4

4,17%

4

3,67%

0,00%


Summe

96

 

109

 

-11,93%


In o. a. Zahlen enthaltene Fehlalarmierungen

11

11,46%