THL-Übung mit der FF Behringersdorf

4. August 2019
Ausbildung
Zwei Teams – gemeinsam stark

(jf) Sehr gefreut hat uns die Einladung der Nachbarwehr, an deren heute angesetzter Übung „Technische Hilfeleistung (THL)“ teilzunehmen.

Sehr oft werden wir gemeinsam auf unsere Autobahnabschnitte alarmiert. Im Einsatz muss es schnell gehen – die Rettung steht im Vordergrund. Bei der heutigen, fast vierstündigen Übung konnten die teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden in Ruhe Erfahrungen austauschen, Vorgehensweisen diskutieren und Maßnahmen anwenden.

Bei einem angenommenen Verkehrsunfall standen gemischte Trupps der beiden Wehren vor der Aufgabe, eine in einem PKW eingeklemmte Person schonend aus dem Fahrzeug zu retten.

Mit Gerät aus dem Hilfeleistungslöschfahrzeug der FF Behringersdorf wurde zunächst eine so genannte „große Seitenöffnung“ am PKW durchgeführt, d.h. die komplette linke Seite des Fahrzeugs mit hydraulischem Gerät entfernt, um den Patienten seitlich aus dem Fahrzeug zu befreien.

Anschließend kamen die Gerätschaften unseres Fahrzeugs auf der rechten Fahrzeugseite zum Einsatz. Auch hier war zunächst die Rettung über die Beifahrertür geplant und auch diese wurde mit dem hydraulischen Spreizer entfernt. Realitätsnah wurde zeitgleich auch ein zweiter Rettungsweg geschaffen, die Heckklappe wurde geöffnet, der Kofferraum des Kombifahrzeuges ausgeräumt, die Sitzbänke umgelegt. Dies erfolgt, um gegebenenfalls einen alternativen Weg zur Befreiung zu erhalten, sollte es wider Erwarten zu Problemen bei der Seitenöffnung kommen und/oder der Patient in einen kritischen Zustand geraten.

Die Beifahrertür ließ sich zwar zügig entfernen, letztlich wurde unser Patient aber mittels Spineboard liegend über den vorbereiteten Weg durch die Heckklappe befreit.

Die FF Schwaig bedankt sich auch auf diesem Weg nochmals für die Einladung und freut sich schon heute auf die eine oder andere Wiederholung.

Fotos: FF Schwaig

Weitere Bilder auch auf den Facebook-Seiten der FF Behringersdorf