Ein Übungsabend – Drei Herausforderungen

30. August 2021
Ausbildung

Nachdem uns mit einer großen Baustelle kurzfristig ein interessantes Übungsobjekt zur Verfügung stand, wurde aus der geplanten „Fahrzeug- und Geräteausbildung“ eine größere Übung mit drei Stationen / Szenarien.

Im ersten Szenario standen vorrangig unsere Kameraden mit Ausbildung im Bereich „Absturzsicherung“ vor der Aufgabe, eine im Aufstieg eines Baukrans verunfallte Person zu erreichen, diese zu sichern und über den bzw. am Rettungskorb unserer Drehleiter zum Boden zu transportieren.

Die zweite Übungsgruppe fand eine schwer verletzte Person in einer Baugrube vor und stellte eine Pfählungsverletzung im Bereich des Oberschenkels fest. Da der pfählende Gegenstand fest im Erdreich verankert war und ein solcher nicht bzw. nur operativ entfernt werden darf, stand die Gruppe vor der Herausforderung, einen Bereich unter dem Verletzten freizulegen, den Patienten zu fixieren und den Gegenstand zu durchtrennen.

An der dritten Station wurde eine unter Erdgleiche liegende, verletzte Person, zu der kein direkter Sichtkontakt bestand, mit dem Rettungskorb der Drehleiter erreicht und auf der Schleifkorbtrage gerettet.