Jahreshauptversammlung

30. Oktober 2021
Jugendgruppe öffentliches Engagement Jahresrückblick Feuerwehrverein
Rückblick auf das Jahr 2020

Unter Einhaltung der 3G-Regel fand am gestrigen Freitag unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Der erste Vorstand Tobias Graßmann begrüßte die Anwesenden, darunter den ersten Bürgermeister Thomas Wittmann, den zweiten Bürgermeister Peter Schuster und die dritte Bürgermeisterin Doris Bassimir und Altbürgermeisterin Ruth Thurner. Ferner den Feuerwehrpfleger der Gemeinde Walter Neumann, den ehemaligen Gemeinderat Hermann Rummel und die Ehrenmitglieder Richard Hufnagel, Kurt Heinloth, Gerhard Simon und Walter Krämer sowie die Kameradinnen und Kameraden der aktiven Mannschaft und der Jugendgruppe.

Aktuell besteht die Feuerwehr Schwaig aus 59 Mitgliedern in der aktiven Mannschaft und 116 passiven Mitgliedern.

Nach dem Totengedenken folgte der Bericht des Schriftführers und des ersten Vorstands.

Tobias Graßmann berichtete vom Skiausflug nach Flachau im Januar und dem Schwaiger Bockbierfest Anfang März – gleichzeitig die letzte Veranstaltung für lange Zeit, denn kurz danach folgten die ersten massiven, coronabedingten Einschnitte und Maßnahmen.

Keine Osterwanderung, kein Ausflug am Vatertag, kein Floriansfest, kein Weinfest und auch kein Schafkopfturnier, kein Christbaumschmücken am Schwaiger Plärrer.

Mit seinen Grußworten dankte der erste Bürgermeister Thomas Wittmann den Ehrenamtlichen für ihren Dienst insbesondere unter Pandemiebedingungen sowie für die zusätzlichen Einsätze auf Landkreisebene, bei denen z.B. Tests und Hygieneartikel an Schulen, Kommunen und Pflegeeinrichtungen verteilt wurden. Er bedankte sich auch für den guten Austausch zwischen Gemeinde und Feuerwehr und hob auch die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Behringersdorf hervor.

Der erste Kommandant Harald Bock berichtete im Anschluss vom schwierigen Feuerwehrjahr 2020, in dem im März ein vollständiger sozialer Stillstand begann. Sämtliche Dienste wurden auf „null“ gefahren, Treffen konnte bzw. durfte man sich nur bei Einsätzen, für die die Fahrzeuge nur mit Minimalstärke besetzt werden durften. Ausbildungen fanden keine oder nur mittels Videokonferenzen statt. Arbeitsdienste und Wartungsarbeiten wurden nur im kleinsten Kreis durchgeführt und damit die Einsatzbereitschaft sichergestellt.

Im Jahr 2020 wurde die Feuerwehr Schwaig zu 120 Einsätzen gerufen (87 technische Hilfeleistungen, 28 Brände, 5 Gefahrguteinsätze), 936 ehrenamtliche Einsatzstunden wurden geleistet.

Hinsichtlich der Beschaffung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF 20) teilte der Kommandant zum aktuellen Stand mit, dass man nun kurz vor der europaweiten Ausschreibung steht.

Abschließend bedankte er sich bei allen Aktiven, dem Bürgermeister, dem Feuerwehrpfleger und dem Gemeinderat.

Jugendwart Florian Schuster bedankte sich in seinem Bericht zunächst bei seinem Vorgänger Philip Pürner, der das Amt aus familiären Gründen zur Verfügung gestellt hatte.

Auch die Jugendgruppe war von März bis in den Spätsommer von Corona betroffen und es fanden keine Ausbildungen und Unterrichte statt. Da die Jugendlichen bereits den Schulbetrieb am PC meistern mussten, wurde bewusst auf weitere Ausbildung am Bildschirm verzichtet.

Erst im Oktober 2020 war als kleines Highlight wieder eine Jugendveranstaltung realisierbar, nämlich der Wissenstest, den auch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden haben.

Leider konnten im Berichtsjahr – auch coronabedingt – keine neuen Mitglieder für die Jugendgruppe gewonnen werden. Am Jahresende bestand die Gruppe aus acht Mädchen und Jungen.

Dem Bericht der Kassiererin folgte ein Lob des Kassenprüfers für eine einwandfreie Kassenführung und dementsprechend eine einstimmige Entlastung.

Als neue Vertrauensleute für die Mannschaftsdienstgrade wurden Doris Hausmann und Fabian Fritsch gewählt.

Nachdem unter dem Punkt Verschiedenes keine Wortmeldungen folgten oder Wünsche geäußert wurden, schloss der erste Vorstand um kurz vor 19 Uhr die Veranstaltung.