Jahreshauptversammlung der FF Schwaig-Malmsbach e.V.

18. November 2022
öffentliches Engagement Jahresrückblick Feuerwehrverein
Nachholtermin für das Jahr 2021

Nach pandemiebedingter Verschiebung konnte der erste Vorstand Tobias Graßmann zur noch ausstehenden Jahreshauptversammlung für das Jahr 2021 einladen.

2. Bürgermeister Peter Schuster, die 3. Bürgermeisterin Doris Bassimir, Altbürgermeisterin Ruth Thurner, Feuerwehrpfleger Walter Neumann, passive Mitglieder, aktive Kameradinnen und Kameraden, Teile der Jugendgruppe sowie die Ehrenmitglieder Richard Hufnagel, Kurt Heinloth, Gerhard Simon und Walter Krämer fanden sich in unserem Unterrichtsraum ein.

Nach Begrüßung der Anwesenden und Eröffnung der Versammlung wurde zunächst der Verstorbenen gedacht.

Im Anschluss übergab unser Vorstand das Wort an den Feuerwehrpfleger der Gemeinde, Walter Neumann.

Bei Eröffnung seines Vortrages zitierte er zum Thema Hilfsbereitschaft den Dichter Dante Alighieri (1265-1321):

„Wer eine Not erblickt und wartet, bis er zur Hilfe gebeten wird, ist ebenso schlecht, als ob er sie verweigert hätte.“

Gegründet im Jahr 1876 ist die Feuerwehr ältester Schwaiger Verein und löst mittlerweile umfangreiche Einsatzaufgaben nicht mehr nur bei Brandschutz und Brandbekämpfung, sondern immer häufiger im Bereich der technischen Hilfeleistung, insbesondere auf den vielen Autobahnkilometern, die in Schwaiger Zuständigkeit liegen.

Dafür sind die aktuell (2021) gut 60 Aktiven, darunter 5 Frauen, bestens ausgebildet und ausgerüstet, um Einsatzaufgaben kompetent zu lösen.

Die Feuerwehr Schwaig zeichnen nach Walter Neumann folgende Eigenschaften besonders aus:

  • Not wird gesehen und Menschen in Not fachgerecht geholfen.
  • jede und jeder ist jederzeit bereit, zielführend und kompetent zu lernen.
  • immer bereit, persönliche Interessen Tag und Nacht hinten anstehen zu lassen.

Mittlerweile wird die Feuerwehr Schwaig im Schnitt zu 2-3 Einsätzen pro Woche alarmiert, dazu kommen Ausbildung, Arbeitsdienste, soziales Engagement und die beliebten Aktionen des Vereins, wie zum Beispiel das Floriansfest.

Die Schwaiger Bürgerinnen und Bürger wissen, was sie mit und an „ihrer“ Feuerwehr haben!

Nach diesen schönen Worten, für die sich die Feuerwehr Schwaig auch hier noch einmal beim Feuerwehrpfleger bedanken möchte, folgte der Bericht des Schriftführers und des Vorstands. Bedingt durch Corona war von nur wenigen Veranstaltungen, wie z.B. dem „Floriansfest light“ zu berichten.

Nach dem Bericht des 1. Kommandanten Harald Bock, der auch von einigen Einsätzen und den dabei ehrenamtlich geleisteten Stunden berichtete, wurden an eine Kameradin und einen Kameraden – beide waren am Kameradschaftsabend verhindert – noch Zeugnisse ausgehändigt und Thomas Eichler zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Unser Jugendwart Florian Schuster konnte von der erneut erfolgreichen Christbaum-Sammelaktion, die auch im Januar 2023 wieder stattfinden wird (Infos folgen) und der erneut erfolgreichen Teilnahme am Wissenstest berichten. Nach Lockerung der Corona-Maßnahmen war auch ein Ausflug inklusive Kanufahren auf der Wiesent möglich. Beim Floriansfest war trotz „Light-Variante“ wieder die Abschlussübung das große Highlight.

Nach dem Bericht der Kassiererin bestätigten die Kassenprüfer eine tadellose Führung der Finanzen. Die Entlastung von Kassiererin und Vorstandschaft war somit eine Selbstverständlichkeit.

Eduard Schminke wurde als Schriftführer bestätigt, zu Vertrauensleuten der Führungskräfte wurden Peter Wiedermann und Peter Schuster, zum Vertrauensmann der passiven Mitglieder Erich Schilling gewählt und er war es dann auch, der für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurde, Matthias Fickenscher für 40 Jahre.

Nachdem keine Wortmeldungen mehr folgten, konnte die Versammlung kurz nach 20 Uhr geschlossen werden.