Verkehrsunfall mit LKW – Person eingeklemmt

Fahrer über Rettungsplattform aus Führerhaus befreit

Heute wurden wir in den Mittagsstunden auf die BAB A9 alarmiert, Alarmstichworte waren „Verkehrsunfall mit LKW – Person eingeklemmt“. Letzteres wurde bereits bei unserem Ausrücken widerrufen, jedoch mitgeteilt, dass der Fahrer sich nicht selbst befreien konnte.

Bei unserem Eintreffen fanden wir einen LKW vor, der kurz vor einer Behelfsausfahrt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, einen kleineren Baum umgefahren und sich auf der ansteigenden Böschung festgefahren hatte.

Wir stellten den Brandschutz her und stabilisierten das Fahrzeug auf der Fahrerseite mehrfach mit dem STAB-FAST-System, eine akute Gefahr des Umstürzens bestand jedoch nicht, auch die Ladung war weder gefährlich, noch wesentlich verrutscht.

Da uns auf der Fahrerseite neben dem Fahrzeug weniger Fläche zur Verfügung stand, stellten wir dem Rettungsdienst auf der Beifahrerseite unsere große Rettungsplattform zur Verfügung, über die wir den Fahrer nach erster medizinischer Versorgung schnell befreien konnten.

Nach unserem Kenntnisstand wurde der Fahrer durch den Unfall nicht wesentlich verletzt, es lag aber vermutlich ein medizinisches Problem vor. Auch deshalb wurde er durch den Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.


Einsatzart THL - Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 4
Einsatzstart 13. Mai 2024 11:41
Einsatzdauer ca. 2,0h
Fahrzeuge Kommandowagen KdoW
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Rüstwagen RW
Gerätewagen Logistik GW-L
Verkehrsicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten

Kreisbrandinspektion
FF Schwaig
Fachberater THW
Rettungsdienst
Polizei

Alarmierungsart Funkmeldeempfänger